HINWEIS:
Ab dem 1.10.2018 tritt der neue Standard des ZDRK in Kraft.
Die Rassebeschreibungen werden aktuell überarbeitet.

Zwergwidder lohfarbig braun

Zwergwidder lohfarbig havannafarbig

Im Standard des ZDRK werden die Zwergwidder lohfarbig braun unter den Zwergrassen geführt.

Gewicht

Das Idealgewicht liegt zwischen 1,50 und 1,90 kg. Das Mindestgewicht beträgt 1,20 kg. Das Höchstgewicht liegt bei 2,00 kg. Abweichungen führen zu Punktabzügen bei der Bewertung.

Körperform, Typ und Bau

Der Zwergwidder ist breitschultrig und hat einen kurzen und gedrungenen Körper. Das Becken ist breit und gut abgerundet. Die Läufe sind kurz und mittelstark gefordert.

Fellhaar

Das Fellhaar ist verhältnismäßig kurz und sehr dicht in der Unterwolle. Die feine Struktur des Felles und die gleichmäßige Begrannung machen ein gutes Fell aus.

Kopfbildung

Der widdertypische Kopf ist kurz und kräftig und hat eine gut entwickelte, breite Schnauzpartie. Starke Kinnbacken, eine breite Stirn und eine schöne „Ramsnase“ runden das typische Erscheinungsbild der Zwergwidder ab.

Behang

Der Behang der Zwergwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Er sollte eine gut ausgeprägte Krone (Wulste der Ohrenansätze) haben. Der Behang wird quer über den Kopf von einer Ohrenspitze zur anderen gemessen und hat dann eine Ideallänge von 22-28 cm. Er sollte nicht faltig sein.

Farbe und Zeichnung der Zwergwidder lohfarbig braun

Die Nasenlöcher sowie die Kinnbackeneinfassung sind scharf abgegrenzt. Die gleichmäßigen, nicht zu breiten Augenringe sind kräftig lohfarbig. Ebenso sind die Ohren schön lohfarbig eingefasst. Die Rumpfzeichnung besteht aus der lohfarbigen Brustzeichnung, die breit ist und vom Kinn zwischen den Vorderläufen hindurch zur Bauchfarbe geht. Auch der Bauch zeigt eine gute Lohfarbe. Die lohfarbigen Seitenspitzen, die sich an den Seiten des Tieres entlang erstrecken, gehören ebenfalls zu der Rumpfzeichnung.

Die Deckfarbe ist ein intensiv, gut glänzendes kaffeebraun und ist nicht mit andersfarbigen Haaren durchsetzt. Die Unterfarbe ist blau, darf aber im Bauchbereich nicht durchgängig.

Pflegezustand

Die Kaninchen werden vom Züchter sorgsam gepflegt. Geschnittene Krallen, saubere Läufe und ein filzfreies Fell sind Mindestanforderungen der Pflege.

Rassekarte drucken

Rassekarte Zwergwidder lohfarbig braun als PDF drucken

Hinweis!
Wenn der Ausdruck nicht einwandfrei funktioniert, bitte das PDF zuerst auf dem PC speichern und dann drucken (also nicht über den Internet-Browser).

Züchtereinträge zur Rasse

Zwergwidder lohfarbig braun

Zwergwidder lohfarbig havannafarbig

Im Standard des ZDRK werden die Zwergwidder lohfarbig braun unter den Zwergrassen geführt.

Gewicht

Das Idealgewicht liegt zwischen 1,50 und 1,90 kg. Das Mindestgewicht beträgt 1,20 kg. Das Höchstgewicht liegt bei 2,00 kg. Abweichungen führen zu Punktabzügen bei der Bewertung.

Körperform, Typ und Bau

Der Zwergwidder ist breitschultrig und hat einen kurzen und gedrungenen Körper. Das Becken ist breit und gut abgerundet. Die Läufe sind kurz und mittelstark gefordert.

Fellhaar

Das Fellhaar ist verhältnismäßig kurz und sehr dicht in der Unterwolle. Die feine Struktur des Felles und die gleichmäßige Begrannung machen ein gutes Fell aus.

Kopfbildung

Der widdertypische Kopf ist kurz und kräftig und hat eine gut entwickelte, breite Schnauzpartie. Starke Kinnbacken, eine breite Stirn und eine schöne „Ramsnase“ runden das typische Erscheinungsbild der Zwergwidder ab.

Behang

Der Behang der Zwergwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Er sollte eine gut ausgeprägte Krone (Wulste der Ohrenansätze) haben. Der Behang wird quer über den Kopf von einer Ohrenspitze zur anderen gemessen und hat dann eine Ideallänge von 22-28 cm. Er sollte nicht faltig sein.

Farbe und Zeichnung der Zwergwidder lohfarbig braun

Die Nasenlöcher sowie die Kinnbackeneinfassung sind scharf abgegrenzt. Die gleichmäßigen, nicht zu breiten Augenringe sind kräftig lohfarbig. Ebenso sind die Ohren schön lohfarbig eingefasst. Die Rumpfzeichnung besteht aus der lohfarbigen Brustzeichnung, die breit ist und vom Kinn zwischen den Vorderläufen hindurch zur Bauchfarbe geht. Auch der Bauch zeigt eine gute Lohfarbe. Die lohfarbigen Seitenspitzen, die sich an den Seiten des Tieres entlang erstrecken, gehören ebenfalls zu der Rumpfzeichnung.

Die Deckfarbe ist ein intensiv, gut glänzendes kaffeebraun und ist nicht mit andersfarbigen Haaren durchsetzt. Die Unterfarbe ist blau, darf aber im Bauchbereich nicht durchgängig.

Pflegezustand

Die Kaninchen werden vom Züchter sorgsam gepflegt. Geschnittene Krallen, saubere Läufe und ein filzfreies Fell sind Mindestanforderungen der Pflege.



      Quellnachweis: Standard 2004, Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter e. V., Ausgabe 2004 (inkl. späterer Ergänzungen und Änderungen)
Bewertung nach folgender Skala
Gewicht 10,0
Körperform, Typ und Bau 20,0
Fellhaar 20,0
Kopfbildung 15,0
Behang 15,0
Farbe und Zeichnung 15,0
Pflegezustand 5,0
   100,0

zurück

zurück