Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß

Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß

Im Standard des ZDRK werden die Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß unter den Kleinen Rassen geführt.
 

Gewicht

Die Deutschen Kleinwidder haben ein Idealgewicht von 3,00 bis 3,50 kg. Das Mindestgewicht beträgt 2,25 kg.
 

Körperform, Typ und Bau

Rassetypisch für die Kleinwidder ist die gedrungene und breite Körperform. Der Nacken ist kräftig und die Hinterpartie gut abgerundet. Die kurzen, mittelstarken Läufe sollen auch bei dieser Rasse einen leichten Stand hervorrufen.
 

Fellhaar

Das Fellhaar soll gleichmäßig und nicht zu hart begrannt sein. Auf eine sehr dichte Unterwolle sowie eine gute Behaarung der Ohren ist zu achten.
 

Kopfbildung der Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß

Die widdertypischen Köpfe treten beim Rammler und bei der Häsin in Erscheinung. Diese haben eine schön gebogene Ramsnase, eine breite Schnauzpartie und kräftig ausgebildete Backen.
 

Behang

Der Behang der Deutschen Kleinwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Er sollte eine gut ausgeprägte Krone (Wulste der Ohrenansätze) haben. Der Behang wird quer über den Kopf von einer Ohrenspitze zur anderen gemessen und hat dann eine Ideallänge von 30-36 cm. Er sollte nicht faltig sein.
 

Farbe und Zeichnung

Die Deckfarbe am Rücken ist mit einer schwarz schattierten Beraupung überzogen. Die Brust und die Seiten erscheinen etwas heller. Die Blumenoberseite muss gesprenkelt sein.

Die Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß haben eine bräunliche Zwischenfarbe und eine intensiv bläuliche Unterfarbe.

Auf der Stirn zeigt dieser Farbenschlag einen weißen Fleck. Die Kinnbackeneinfassung und die Unterlippe sind weiß. Die „Mantelzeichnung“ bedeckt den Rumpf des Kaninchens. Im Genick dürfen ein paar weiße Punkte auftreten. Die Brust sollte komplett weiß sein.
 

Pflegezustand

Die Kaninchen werden vom Züchter sorgsam gepflegt. Geschnittene Krallen, saubere Läufe und ein filzfreies Fell sind Mindestanforderungen der Pflege.

Rassekarte drucken

Rassekarte Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß als PDF drucken

Hinweis!
Wenn der Ausdruck nicht einwandfrei funktioniert, bitte das PDF zuerst auf dem PC speichern und dann drucken (also nicht über den Internet-Browser).

Züchtereinträge zur Rasse

Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß

Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß

Im Standard des ZDRK werden die Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß unter den Kleinen Rassen geführt.
 

Gewicht

Die Deutschen Kleinwidder haben ein Idealgewicht von 3,00 bis 3,50 kg. Das Mindestgewicht beträgt 2,25 kg.
 

Körperform, Typ und Bau

Rassetypisch für die Kleinwidder ist die gedrungene und breite Körperform. Der Nacken ist kräftig und die Hinterpartie gut abgerundet. Die kurzen, mittelstarken Läufe sollen auch bei dieser Rasse einen leichten Stand hervorrufen.
 

Fellhaar

Das Fellhaar soll gleichmäßig und nicht zu hart begrannt sein. Auf eine sehr dichte Unterwolle sowie eine gute Behaarung der Ohren ist zu achten.
 

Kopfbildung der Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß

Die widdertypischen Köpfe treten beim Rammler und bei der Häsin in Erscheinung. Diese haben eine schön gebogene Ramsnase, eine breite Schnauzpartie und kräftig ausgebildete Backen.
 

Behang

Der Behang der Deutschen Kleinwidder wird U-förmig nach unten – mit der Öffnung zum Kopf – getragen. Er sollte eine gut ausgeprägte Krone (Wulste der Ohrenansätze) haben. Der Behang wird quer über den Kopf von einer Ohrenspitze zur anderen gemessen und hat dann eine Ideallänge von 30-36 cm. Er sollte nicht faltig sein.
 

Farbe und Zeichnung

Die Deckfarbe am Rücken ist mit einer schwarz schattierten Beraupung überzogen. Die Brust und die Seiten erscheinen etwas heller. Die Blumenoberseite muss gesprenkelt sein.

Die Deutschen Kleinwidder wildfarben-weiß haben eine bräunliche Zwischenfarbe und eine intensiv bläuliche Unterfarbe.

Auf der Stirn zeigt dieser Farbenschlag einen weißen Fleck. Die Kinnbackeneinfassung und die Unterlippe sind weiß. Die „Mantelzeichnung“ bedeckt den Rumpf des Kaninchens. Im Genick dürfen ein paar weiße Punkte auftreten. Die Brust sollte komplett weiß sein.
 

Pflegezustand

Die Kaninchen werden vom Züchter sorgsam gepflegt. Geschnittene Krallen, saubere Läufe und ein filzfreies Fell sind Mindestanforderungen der Pflege.



      Quellnachweis: Standard 2004, Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter e. V., Ausgabe 2004 (inkl. späterer Ergänzungen und Änderungen)
Bewertung nach folgender Skala
Gewicht  20,0
Körperform, Typ und Bau 20,0
Fellhaar 15,0
Kopfbildung 15,0
Behang 15,0
Farbe und Zeichnung 10,0
Pflegezustand 5,0
   100,0

zurück