Burgunder

Burgunder

Der Standard des ZDRK ordnet die Burgunder  unter den Mittelgroßen Rassen ein.
 

Gewicht

Die Burgunder haben ein Idealgewicht von 4,25 bis 5,25 kg. Das Mindestgewicht beträgt 3,25 kg.
 

Körperform, Typ und Bau

Der leicht gestreckte Körper sollte vorne und hinten möglichst gleich breit sein und eine ebenmäßige Rückenlinie aufweisen. Die Vorderläufe sollten eine gerade Stellung zeigen, durch die eine hohe Bodenfreiheit bewirkt wird.
 

Fellhaar

Das mittellange Fellhaar der Burgunder ist mit einer gut ausgeprägten Unterwolle versehen. Es ist auf eine gute Behaarung der Ohren zu achten.
 

Kopf und Ohren

Der kräftige Kopf hat eine breite Schnauz- und Stirnpartie sowie gut ausgeprägte Backen. Die Ohren sind etwas länger als bei vergleichbaren Mittelgroßen Rassen und werden leicht V-förmig getragen. Sie besitzen eine kräftige Struktur.
 

Deckfarbe und Gleichmäßigkeit

Das Zuchtziel ist eine gelbrote Farbe, die sich gleichmäßig über den gesamten Körper erstreckt. Die Kinnbacken-, Nasen- und die Augeneinfassungen heben sich hell bis cremefarbig ab. Die Deckfarbe am Bauch ist cremefarbig und die Unterseite der Blume weiß.
 

Unterfarbe

Die Unterfarbe ist ebenfalls gelbrot, jedoch etwas heller als die Deckfarbe. Zum Haarboden hin ist diese weißlich. Die Bauchunterfarbe ist am Haarboden weiß.
  

Pflegezustand

Voraussetzung für die Bewertung der Kaninchen ist ein guter Pflegezustand. Das Fell und die Krallen sind frei von Stallschmutz. Die Ohren und der Geschlechtsbereich des Tieres sind sauber.

Rassekarte drucken

Rassekarte Burgunder als PDF drucken

Hinweis!
Wenn der Ausdruck nicht einwandfrei funktioniert, bitte das PDF zuerst auf dem PC speichern und dann drucken (also nicht über den Internet-Browser).

Züchtereinträge zur Rasse

Burgunder

Burgunder

Der Standard des ZDRK ordnet die Burgunder  unter den Mittelgroßen Rassen ein.
 

Gewicht

Die Burgunder haben ein Idealgewicht von 4,25 bis 5,25 kg. Das Mindestgewicht beträgt 3,25 kg.
 

Körperform, Typ und Bau

Der leicht gestreckte Körper sollte vorne und hinten möglichst gleich breit sein und eine ebenmäßige Rückenlinie aufweisen. Die Vorderläufe sollten eine gerade Stellung zeigen, durch die eine hohe Bodenfreiheit bewirkt wird.
 

Fellhaar

Das mittellange Fellhaar der Burgunder ist mit einer gut ausgeprägten Unterwolle versehen. Es ist auf eine gute Behaarung der Ohren zu achten.
 

Kopf und Ohren

Der kräftige Kopf hat eine breite Schnauz- und Stirnpartie sowie gut ausgeprägte Backen. Die Ohren sind etwas länger als bei vergleichbaren Mittelgroßen Rassen und werden leicht V-förmig getragen. Sie besitzen eine kräftige Struktur.
 

Deckfarbe und Gleichmäßigkeit

Das Zuchtziel ist eine gelbrote Farbe, die sich gleichmäßig über den gesamten Körper erstreckt. Die Kinnbacken-, Nasen- und die Augeneinfassungen heben sich hell bis cremefarbig ab. Die Deckfarbe am Bauch ist cremefarbig und die Unterseite der Blume weiß.
 

Unterfarbe

Die Unterfarbe ist ebenfalls gelbrot, jedoch etwas heller als die Deckfarbe. Zum Haarboden hin ist diese weißlich. Die Bauchunterfarbe ist am Haarboden weiß.
  

Pflegezustand

Voraussetzung für die Bewertung der Kaninchen ist ein guter Pflegezustand. Das Fell und die Krallen sind frei von Stallschmutz. Die Ohren und der Geschlechtsbereich des Tieres sind sauber.



      Quellnachweis: Standard 2004, Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter e. V., Ausgabe 2004 (inkl. späterer Ergänzungen und Änderungen)
Bewertung nach folgender Skala
Gewicht  20,0
Körperform, Typ und Bau 20,0
Fellhaar 15,0
Kopf und Ohren 15,0
Deckfarbe und Gleichmäßigkeit 15,0
Unterfarbe 10,0
Pflegezustand 5,0
   100,0

zurück